Städte und Länder erkunden macht Spass und bildet

Was gehört zu einer Besichtigung eines Orts stets ganz bestimmt dazu? Natürlich die Sehenswürdigkeiten! Theater, Denkmäler, Museen – überall gibt es spannende Ecken zu erkunden. Am besten wählt man ebendiese vorher aus.

Shoppen ist nicht nur etwas für Frauen, aus diesem Grund muss auch hierfür genug Zeit eingeplant werden. Speziell in Großen Städten wie dieser gibt es eine große Anzahl schöne Shops, in denen man alles erdenkliche kaufen kann. Egal ob man sich selbst eine Freude machen möchte, oder irgendjemand anderem zuhause, die Shops offerieren eine zufriedenstellend passende Auswahl.

Es muss nicht ewig ein Gasthof sein, habt Ihr schon einmal dieses neue Couchsurfing ausprobiert? Wir ja, und wir würden es mit Sicherheit nochmals machen. In der Zwischenzeit haben wir uns immer wieder in einem der etlichen Smoothie Bars und Imbisse der Stadt gestärkt. Das ist auch vonnöten gewesen, denn so ein Reisetag ist wirklich sehr anstrengend. Wohl bot ebenfalls das Gasthaus ein wunderbares Restaurant, aber wir wollten eher mitten in der Stadt sein.

Die Nächte in trendigen Bars und Clubs zu verbringen, das kann man zu Hause eigentlich nicht. Hier war dies gar kein Problem, und wir hatten allerhand Spaß in den jeweiligen Lokalitäten. Die Reise verging erheblich zu schnell, und die Reise war schlichtweg viel zu kurz. Man konnte überhaupt nicht alles entdecken, was man wollte.

Und dies war sehr wichtig, denn an diesem Tag stand die große Stadtrundfahrt an. Ich schaffte es gerade eben zum Bus. Die anderen waren schon lange hier und warteten auf mich. Sodann ging es rechtzeitig los.

Heute ist der letzte Tag unserer Expedition. Ganz viel haben wir bislang erkundet, und es gibt noch eine Menge mehr, was besichtigt werden will. Aber das passt einfach nimmer alles in einen Urlaubstag.

Eine Expedition bedeutet auch stets, dass man einfach einmal irgendwas macht, das man zu Hause nicht macht, oder eventuell auch nicht hinbekommt. Jeder kennt es ja, zu wenig Lust, kein Schotter, Ausreden hat man ja andauernd.

Unser Gasthof bot eine selbige Planwagenfahrt an, logischerweise durchweg rustikal mit köstlichen kleinen Kurzen und vielen interessanten Stories rund um das Areal. Ganz langsam quer durch die Natur, und das auch noch ziemlich stilecht mit passenden PS, keinesfalls mit den Pferdestärken von einem Traktor.

Eine Kräuter-Wanderung – auch das ist ein wirkliches Highlight auf unserem Ausflug. Wir sind allerdings grade nicht solche Bio-Freunde, aber wenn man so in der Natur auf Achse ist, sieht man bekanntermaßen doch so unzählige Blumen und möchte unbedingt wissen, welche davon genießbar sind, und welche auch schmecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.